Konten-Check24.deFinanz BlogBlog-Artikel › Wohin mit den Ersparnissen

Wohin mit den Ersparnissen

In den folgenden Finanztipps soll der Unterschied der beiden Kontoformen erläutert werden. Denn sowohl das Tagesgeldkonto als auch das Festgeldkonto haben Vor- und Nachteile. Es ist immer von der persönlichen Situation abhängig, für welchen Kontotyp Sie sich entscheiden. Der sehr große Vorteil beim Tagesgeld liegt in der täglichen Verfügbarkeit. Sie können, im Prinzip ähnlich wie bei einem Girokonto, jederzeit über Ihr Geld verfügen. Trotzdem erhalten Sie hier Zinsen, die allerdings je nach Bank variieren können. Zu den Finanztipps gehört in diesem Zusammenhang auch, dass Sie sich im Internet informieren sollten, welche Bank die besten Angebote bezüglich eines Tagesgeldkontos macht.

Welche Voraussetzungen gibt es

Tages- oder FestgeldDer Umgang mit dem Tagesgeldkonto ist einfach. Sie müssen voll geschäftsfähig, das heißt mindestens 18 Jahre alt sein, und Sie benötigen ein sogenanntes Referenzkonto. Das ist üblicherweise Ihr Girokonto. Von diesem können Sie nun entweder einen Einmalbetrag oder auch eine sich zeitlich wiederholende Summe einzahlen. Dann bleiben die Einzahlungen als Tagesgeld auf dem Konto. Und genau wie bei einem Girokonto auch, mit einer Zahlungsanweisung an die Bank wird im Bedarfsfall das Geld auf Ihr Girokonto zurücküberwiesen. Und in all der Zeit, in der es als Tagesgeld ruht, bringt es Zinsen. Sie sind also in der Lage, eine Summe anzusparen, und trotzdem, wenn es sein müsste, sofort darauf zurückgreifen zu können.

Ist das Festgeld als Alternative zum Tagesgeld anzusehen?

Dazu gibt es diese Finanztipps. Der entscheidende Unterschied zum Tagesgeld ist ganz einfach. Auf ein Festgeldkonto zahlen einmal eine Summe Ihrer Wahl ein. Dann legen Sie fest, wann das Geld wieder zur Auszahlung kommen soll. Benötigen Sie es dann nicht, verlängert sich der Anlegezeitraum um eine bestimmte Zeit. Das muss mit der Bank abgesprochen und vertraglich geregelt sein. Dafür, dass die Bank mit Ihrem Geld über einen festgelegten Zeitraum arbeiten kann, erhalten Sie bessere Zinskonditionen. Die sind von Bank zu Bank verschieden, und in vielen Fällen auch abhängig von der Höhe der Summe, die Sie als Festgeld anlegen möchten.

Der Nachteil beim Anlegen von Festgeld ist, dass Sie erst nach Ablauf der vereinbarten Zeit wieder über Ihr Geld verfügen können. Und um möglichst hohe Zinserträge zu erhalten, sollte das Geld auch über einen längeren Zeitraum bei der Bank belassen werden. So als Finanztipps, etwa 6 Monate besser noch länger. Aber Folgendes sollten Sie auf jeden Fall in Ihre Entscheidung mit einfließen lassen. Wenn Sie das Festgeld vor Ablauf benötigen, zahlt es die Bank zwar aus, aber Sie müssen mit Zinsverlusten rechnen. Wenn Sie also kalkulieren können, dass Sie das Geld erst zu eine bestimmten Zeit benötigen, ist das Festgeld durchaus als Alternative zum Tagesgeld zu sehen. Aber vielleicht haben Sie auch die finanzielle Möglichkeit zweigleisig zu fahren, mit Tagesgeld und Festgeld.

 

Letzte News


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ee33d/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ee33d/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ee33d/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ee33d/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ee33d/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Tagesgeld- und Girokonto:

Das suchen unsere Besucher:

Einen kostenlosen und unabhängigen Tagesgeld Vergleich der vielen Anbieter im Internet, sowie einen unabhängigen Girokonto Vergleich.

Der Blog von Konten-Check24.de informiert über allgemeine Finanzthemen wie zum Beispiel geschlossende Immobilienfonds.

Werbung