Kreditkarten Vergleich – Jetzt aktuelle Kreditkarten-Angebote vergleichen und beste Kreditkarte beantragen

Jahresumsatz im Euroland:
Umsatz Nicht-Euroland:

KreditkarteOb an der Tankstelle, im Supermarkt oder im Einkaufszentrum – für viele Menschen ist die Kreditkarte zum treuen Begleiter geworden, der die Bezahlung einfach und unkompliziert macht. Vorbei sind die Zeiten, in denen sich die Menschen vor einem Einkauf überlegen mussten, wie viel Geld sie von ihrem Konto abheben müssen. Die Kreditkarte ist ohne Zweifel eine hilfreiche Alternative zur Barauszahlung. Und die, die noch keine Kreditkarte besitzen, haben auch schon von diesem Trend gehört und wollen sich bald stolze Kreditkarteinhaber nennen. Denn die kleine und handliche Karte hat einiges auf Lager. Neben der Möglichkeit, mit der Karte Dienstleistungen und Waren zu bezahlen, ist die Karte auf der ganzen Welt einsetzbar und bietet seinem Inhaber somit viele Freiheiten und vor allem Unabhängigkeit, und kann so zum Beispiel im Urlaub ganz einfach und angenehm mit der Kreditkarte zahlen. In vielen Fällen kooperiert die Karte mit sogenannten Kreditkartenorganisationen, welche auch für die Ausgabe der Kreditkarte zuständig sind. Ein namenhaftes Beispiel ist hierbei Visa. Sie kann aber auch direkt von der Karteninstitution angefordert werden, so wie im Falle des American Express.

Der Begriff Kreditkarte

Auch den modernen und europäischen Kreditkartenmarkt teilen sich die oben genanten American Express, Dinner, Visa und Mastercard. Aber woher kommt der Name Kreditkarte? Vor allem der Begriff „Kredit“ springt ins Auge. Vielen Inhabern einer modernen Kreditkarte ist nämlich nur unbewusst klar, dass diese Karte auch Kredite gewährt. Somit glänzt die Karte nicht nur mit einer bequemen Bezahlung, sondern hilft auch im Ernstfall, einen Kredit zu gewähren. Explizit erfunden wurde der Name nicht. Überliefert ist nur, dass das Wort Creditcard zum ersten Mal in Jahre 1887 aus der Feder des Autoren Edward Bellamy, der den Begriff in einem seiner Romane aufgriff. Aber erst 1950 wurde der Begriff inoffiziell benutzt. Der Amerikaner Frank McNamara hinterließ nach einem Restaurantbesuch seine Visitenkarte als Pfand, da er nicht genügend Geld dabei hatte.

Die heutige Kreditkarte im Alltag

Kreditkarten VergleichWeiterhin bietet die moderne Kreditkarte am Ende jedes Monats eine detaillierte Abrechnung und liefert seinem Inhabern so einen guten Überblick über seine Kosten. So umjubelt, beliebt und vorteilhaft die Kreditkarte auch ist: Worauf muss man achten, wenn man sich eine neue Kreditkarte anlegen möchte? Ein Vergleich der verschiedenen Kreditkartenanbieter kann daher unnötige Kosten aufdecken. Und vielleicht wird auch bald in Deutschland die Frage „Cash or Creditcard?“ zu einer der meistformulierten Sätze im alltäglichen Leben. In vielen Medien und an vielen Ort der Welt wird der finanzielle Status eines Menschen in seiner Gesellschaft oft anhand seiner Kreditkarte bewertet. Wer hat schon nicht von Gold- oder Premiumkarten gehört, die im wahrsten Sinne des Wortes goldwert sind. Aufwändige und vor allem auffallende Karten sollen Hochwertigkeit und Exklusivität symbolisieren. Sie werden dadurch von vielen Menschenmassen als begehrenswert angesehen.

Kreditkarten vergleichen lohnt sich

Und hier lauern oft versteckte Gebühren, die auf dem ersten Blick unscheinbar wirken. Für die zahlreichen Angebote, die in den Leistungsspektrums der jeweiligen Kreditkarten fällt, werden oft auch hohe Jahresgebühren eingeheimst. Wenn auch Sie diese Kostenfallen bei sich aufdecken oder gar umgehen wollen, führt nur ein Weg zur Lösung. Ein Kreditkarten Vergleich muss angestellt werden – damit sich die Kreditkarte auch wirklich treuer Helfer nennen kann.

In unserer heutigen Zeit nehmen Kreditkarten einen immer höheren Status als Zahlungsmittel ein. Sie sind eine einfache und bequeme Alternative zur Barauszahlung. Vorteilhaft ist natürlich auch, dass der Karteninhaber weniger Bargeld mit sich tragen muss. Des Weiteren gehen sie in vielen Fällen auch einen „Kredit“ ein, da die Zahlung zumeist erst nach einigen Werktagen vom Girokonto abgehoben wird, was dem Karteninhaber natürlich zu Gute kommt. Karteninhaber haben aber auch einen guten Überblick über ihre Kosten und Ausgaben. Denn am Ende jedes Monats erhalten sie eine detaillierte und genaue Abrechnung. Der Kunde hat somit einen guten Überblick über immer wiederkehrende Kosten, wie beispielsweise einem Mitgliedschaftsbeitrag.

Die Einsatzgebiete der Kreditkarte

Beste KreditkarteDie Kreditkarte ist aber auch aufgrund ihrer Flexibilität empfehlenswert. Da sie auf der ganzen Welt einsetzbar ist, erleichtern sie beispielsweise auch im Urlaub das Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen. So können sie auch im Ausland an den jeweiligen Geldautomaten Geld abheben und sich keine Sorgen mehr über Bargeld machen. Zumeist werden zwar beim Geldabheben Gebühren erhoben, doch diese werden immer gering gehalten. So überzeugt die Kreditkarte Tag für Tag Millionen Karteninhabern. Auch der Markt hat diesen Trend bemerkt und hat aufgerüstet – zurzeit hat Deutschland über 400 Kreditkartenanbieter.
Aufgrund dieser Zahlen ist es natürlich sehr empfehlenswert einen Kreditkarten Vergleich zwischen den einzelnen Kreditkartenanbietern zu ziehen, da auch die Kreditkarte finanziert werden muss.

Testergebnis des Kreditkarten Vergleichs

Nach Überprüfen der einzelnen und großen Kreditkartenanbietern sind wir zum Teil auf gute und sehr gute Ergebnisse gestoßen. Die Mastercard ist hierbei sehr empfehlenswert. Sie ist komplett gebührenfrei und bietet sogar Prepaid Kreditkarten an, die einen sehr guten Kostenüberblick beschaffen. Des Weiteren sind sie im 1. und auch 2. Jahr nach der Abnahme kostenfrei und entlasten den Karteninhaber somit finanziell. Auch wenn es vom Nachteil ist, dass ein Girokonto nicht mit inbegriffen ist, so kann man dennoch im Ausland kostenlos am Geldautomaten Bargeld abheben.

Die Barclaycard Gold hingegen lohnt sich nicht für Jedermann. Zwar kann man auch mit dieser Kreditkarte im Ausland gebührenfrei Geld abheben. Danach belaufen sich die Kosten für die Karte ab dem 2. Jahr auf etwa 50 Euro. Zudem bietet die Kreditkarte ihren Kunden auch kein integriertes Girokonto. Karteninhaber, die jedoch im Vorjahr einen Umsatz von 3000 Euro aufweisen können, dürfen diese Karte im darauffolgenden Jahr kostenlos in Anspruch nehmen.

Kreditkarte beantragenAuch die Barclaycard Visa setzt dieses Verfahren hin. Karteninhaber, die im letzen Jahr einen Umsatz von 1250 Euro aufweisen können, dürfen die Kreditkarte ohne jegliche Gebühren für Auszahlungen benutzen. Zu erwähnen ist auch noch, dass im Gegensatz zur Barclaycard Gold das Geldabheben im Ausland mit einer Gebühr versehen ist.

Im Mittelfeld reiht sich die Kreditkarte ING-DiBa ein. Im Angebot ist zwar weder kostenloses Geldabheben im Ausland noch ein integriertes Girokonto vorzufinden, dennoch erhält der Karteninhaber ab 20 Euro Umsatz 50 Cent auf sein Konto pro Transaktion. Des Weiteren fallen sowohl im ersten als auch im zweiten Jahr Beitragsgebühren in Höhe von 18 Euro an. Beantragen Sie Ihre Kreditkarte online. Studenten sollten vor allem ihr Augemerk auf die Kreditkarte card4students legen. Sie ist nur für Studenten gedacht. Dementsprechend sind die Beitraggebühren auch niedrig gehalten (ab dem 2. Jahr bezahlt man 12 Euro).

Die wohl beliebtesten Kreditkartenarten sind die Prepaid Kreditkarte und die kostenlose Kreditkarte. Beide Angebote sind in unserem Kreditkarten Vergleich verfügbar.